Freitag, 3. Juli 2015

ausgelesen: Bobby Henderson - Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters

vor Unzeiten (so scheint es zumindest) habe ich das Buch " Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters" ausgelesen.

Es handelt sich dabei um eine, bisweilen zynische, Parodie auf die großen Weltreligionen, ihren Anspruch "die einzig wahre Religion" zu sein und auf die Kreationisten, aber zugleich auch auf die Evolutionslehre, schließlich hat einzig und allein das FSM (FliegendesSpaghettiMonster) die Welt und alle Lebewesen mit seinen Nudeligen Anhängseln erschaffen ;-)

die Erstausgabe ist im Jahre 2006 erschienen und Bobby Henderson, ein US-amerikanischer Physiker, "wehrte" sich mit seinem Werk gegen die Einführung von Intelligent Design als Teil des Biologieunterrichtes an Schulen in den USA.
er forderte die Schulbehörde von Kansas  in einem offenen Brief dazu auf, wenn Intelligent Design Teil des Biounterrichtes würde, dann müsse auch seine Religion unterrichtet werden und bewies damit, dass religiöse Inhalte in naturwissenschaftlichen Fächern nichts zu suchen haben.

Glaubensinhalte sind u.a.



  • Die Welt wurde vom nicht nachweisbaren Fliegenden Spaghettimonster erschaffen. Alle Hinweise auf eine Evolution wurden von ebendiesem bewusst gestreut, um die Menschen zu verwirren.
    • Piraten werden als die ursprünglichen Pastafaris verehrt. Lebensmaxime der Gläubigen ist „WWAPD?“ („What Would A Pirate Do?“, englisch für „Was würde ein Pirat tun?“)
    • Einzige Ursache für die globale Erwärmung, Orkane und alle anderen Naturkatastrophen ist die sinkende Zahl von Piraten seit Beginn des 19. Jahrhunderts. Dies gilt unter Pastafaris als empirisch bewiesen



      auf rund 200 Seiten sind Lacher vorprogrammiert.
      Ein absolutes Muss für humorvolle, aufgeschlossene Naturwissenschaftler und Religionskritiker und sowieso ein Standardwerk für alle Pastafaris und alle die es noch werden wollen !

      weitere Informationen gibt's hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen