Donnerstag, 19. April 2012

citation

achtung, nun zitiere ich meinen eignen Blog und somit mich selbst:

"Vielleicht habe ich zeitweise sogar das, was man eine gestörte Introspektive nennt.
so manches Mal in der Vergangenheit habe ich komische Gedanken gehabt, Gedanken wie " alle meine Hirnwendungen sind nur Sackgassen in einem einzigen großen Irrgarten" oder " alle Menschen sind wie geistige Leichen, leere Hüllen, die stupide in ihrem Trott dahinwandeln, ich weiß nicht was sie antreibt, ich weiß nicht wo sie herkommen oder wohin sie gehen oder worin sie den Sinn der Zeit zwischen Kommen und Gehen sehen und ich frage mich ob, sie es denn selbst wissen? meist erwecken sie nicht diesen Eindruck."
das sind dann solche Gedanken die mich in Schwermut bringen,wie Bleigewichte hängen sie an mir."

die Gedanken sind zwar nicht mehr dieselben wie damals im November 2010, aber dennoch denke ich dass irgendwas mit mir nicht stimmt, wenn ich nur wüsste was ich habe bzw. was mir fehlt,dann könnte mir ein Psychiater vielleicht ein paar Tabletten geben und alles wäre okay..

nein das wäre es nicht..ich weiß was mir fehlt...mir fehlt einfach ein bisschen Liebe ("when you're in my arms the world makes sense" [Depeche Mode - damaged people]) dann würde alles in Ordnung und ich der glücklichste Mensch der Welt sein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen