Freitag, 16. Juni 2017

Unklarheiten in dekadischen Trends von Methan und Hydroxyl

Die Konzentration von Methan, dem zweitstärksten Treibhausgas, zeigt seit 2007 einen Anstieg, nachdem die Konzentration sich am Anfang des Jahrtausends eingependelt hatte. Weshalb wieder ein Antieg zu verzeichnen ist, ist nicht einfach zu erklären.
Wissenschaftler der renommierten Harvard School of Engineering and Applied Sciences wagten mithilfe komplexer Mathematik den Versuch einer plausiblen Erklärung.

Lies hier den ganzen Artikel!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen