Montag, 3. August 2015

Take Action - #StandUp250

 ich will mich kurz fassen und versuche hier nur ganz schnell die wichtigsten Fakten zu erörtern, bevor ich dann zu meinem Anliegen komme:

bestimmt kennt ihr Wale, aber habt ihr jemals vom sogenannten Grindaráp gehört ?
das ist das brutale Abschlachten von Grindwalschulen in den Buchten der Färoer-Inseln.

die Tiere werden gesichtet, dann von Booten aus in die Tötungsbuchten getrieben und dort versammeln sich Männer, Frauen und Kinder um möglichst viele der Wale zu töten und das Meer vom Blut rot zu färben.
der ganze Vorgang ist nationales Kulturerbe und wird von der dänischen Regierung nicht nur gebilligt sondern auch unterstützt.
z.T. wird das Walfleich später gegessen, höchst bedenklich angesichts der hohen enthaltenen Blei-, Quecksilber- und PCB-Gehalte, aber hauptsächlich gilt es um das zelebrieren des Blutrausches !!!

im Juli diesen Jahres wurden bei einem angekündigten Grindaráp, der aber nicht stattfand, da die Walschule nicht in die Bucht getrieben werden konnte,mehrere Mitglieder von Sea Shepherd festgenommen und nun sollen sie vor Gericht gestellt werden.
es ist nämlich die Pflicht jedes Färingers und auch jedes Touristen bzw. jedes Menschen der sich auf den Färoern oder in dessen Meeren aufhält eine gesichtete Walschule zu melden und den Grindaráp zu unterstützen, sonst drohen hohe Geldstrafe und im schlimmsten Falle Freiheitsentzug bis zu 2 Jahre...

Sea Shepherd ruft nun zum Support der 7 festgenommenen Mitglieder auf.
unterstützt die Aktion #StandUp250 und sendet eine generierte Email an die Dänische Regierung um dem Grindaráp endlich ein für alle Mal zu verbieten !

teilnehmen und euch informieren könnt ihr hier: **KLICK**

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen