Donnerstag, 15. Mai 2014

ausgelesen: Joseph Hayes - Insel auf dem Vulkan

bereits vor mehreren Monaten habe ich den Roman "Insel auf dem Vulkan" von Joseph Hayes aus dem Jahre 1979 ausgelesen.
warum ich nicht eher darüber gebloggt habe..hm erst habe ich es immer vor mir hergeschoben und letztlich schlicht und einfach vergessen, dabei hat mir das Buch doch so gut gefallen !

Der Roman handelt von einem Vulkanausbruch auf der Insel Heimaey, die zu Island gehört und vermischt gekonnt Fakt und Fiktion, denn diesen Vulkanausbruch hat es im Jahre 1973 dort wirklich gegeben.

Es ist ja bekannt, dass Island, welches genau auf einem Mittelatlantischen Rücken bzw. einer Spreizungszone liegt, eine Region mit starker vulkanischer Aktivität ist, aber der Ausbruch auf Heimaey 1973 stellt eine Besonderheit dar !

Heimaey, das vorwiegend vom Fischfang lebt und eine der reichsten Städte Islands ist, wurde damals durch die Neubildung eines Vulkans, des Eldfell, durch Lavaströme und Ascheregen verwüstet, ferne drohte der Lavastrom den Hafen zu blockieren, was den Fischfang unmöglich gemacht hätte und somit die Lebensgrundlage der rund 5000 Einwohner zerstört hätte.

Man setzte damals Wasserkanonen, die mit Meerwasser gespeist wurden, ein, um den Lavastrom zu stoppen und dies gelang tatsächlich nach enormen Bemühungen und Anstrengungen, an denen auch die USA beteiligt waren, diese lieferten die Pumpen, welche eigentlich für die Ölförderung konstruiert waren, die letztlich den Erfolg brachten.

In der Geschichte der Risiken- und Gefahrenforschung von endogenen Prozessen ist dieses Beispiel das einzige Mal, dass es gelang einen Lavastrom durch Wasserkühlung zu stoppen.

Der Roman basiert auf den Fakten der rund sechs Monate andauernden Katastrophe, beleuchtet aber mehr die Schicksale der fiktiven Bewohner und sonstigen Beteiligten. Er zeigt schildert den Kampf der Menschen gegen die Urgewalten der Natur und gegen die eigenen Schwächen, ohne dabei reißerisch oder sensationslüstern zu wirken.

Weitere Informationen zum Eldfell und zur Insel Heimaey.

Falls ich jemals nach Island komme, was ich wirklich hoffe, dann werde ich mir auf jeden Fall die Insel Heimaey nicht entgehen lassen !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen