Freitag, 31. Januar 2014

es könnt' alles so einfach sein...isses aber nicht

ich bin einfach super traurig.

ich wünschte es gäbe irgendwas was ich tun könnte, um es wieder gut zu machen, um zu zeigen wieviel Reue ich empfinde.

ich bin so unglücklich.

sobald ich meine Augen schließe seh ich dich vor  mir, den wunderbar netten Sniffelbär, den ich so mag und so vermisse.
und so habe ich Angst vor der Nacht, vor jeder einzelnen Minute in der ich meine Augen schließen muss, um zu schlafen, denn diese Bilder, diese Gedanken, diese Erinnerungen an dich schmerzen mich so sehr, aber ich schaffe es anders als sonst auch nicht meine Gedanken und Emfindungen in Worte zu fassen, mich zu erklären, denn ich befürchte, nichts würde genügen, nichts wäre aussdrucksstark genug um dir zu zeigen, dass es mir leid tun, keine Worte dieser Welt würden reichen um dich um Verzeihung zu bitten.
irgendwie fühle ich mich regelrecht wie versteinert und wie unter Schock.

doch würdest du den Kontakt zu mir wieder suchen, so könnte und würde ich der glücklichste Mensch dieser Welt seinund ich wünsche es mir so sehr, vielleicht viel zu sehr, denn ich habe auch Angst vor dem Glücklichsein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen