Samstag, 30. Juni 2012

Le feu fait fondre l'âme quitte

Der Kummer drückte auf ihr Eierschalenherz als würde es in tausend Stücke zerspringen und sein Inhalt wie gebrochene Versprechen in die Hohlräume laufen, die einmal von ihrer Liebe erfüllt waren.
Wie konnte sie wissen, dass dieser Schmerz einmal endet, dass die Liebe im Gegensatz zur Materie oder Energie im Universum im Überfluss existiert? Sie ist ein Keim der aus dem Nichts erwächst und der selbst im dunkelsten aller Herzen nicht ausgerottet werden kann.
Auch wenn sie es gewusst hätte, sie hätte es wohl nicht geglaubt. Aber falls doch, so hätte sie wohl nicht zu solcher Stunde an ihrem traurigen Grab gestanden und riskiert die zweite vor der ersten Wahrheit zu erfahren, dass die Liebe ein wertvolles Gut ist was verloren gehen oder gestohlen werden kann oder schlimmer noch, das sich blutig rot auf dem Boden ergießt.
Die Liebe ist nicht unveränderlich, sie kann sich in Hass verwandeln, genauso wie der Tag zur Nacht und aus dem Leben der Tod wird!


(aus Akte X)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen