Freitag, 7. Oktober 2011

Zukunftsvision..HILFE ich will aussteigen !

meine Vision von der Zukunft ist Folgendes:
der Mensch wird nicht mehr mit Stift und Papier umgehen können, nur noch mit Touchscreen oder allenfalls Tasten, die Wörter Kuscheln,Berührung usw werden aus dem Wortschatz streichbar sein,weil der Mensch nicht mehr wissen wird,was das ist, jeder hat nur noch sein Ipad oder sowas inder Richtung lieb und geht damit ins Bett.

jeder hat nen Chip im Hirn und Bedürfnisse nach Nahrung oder Gemeinschaft wirds nicht mehr geben, wenn wir Glück haben, gibts noch sowas wie Terminsex,natürlich nur zur Fortpflanzung, damit die Menschheit nicht ausstirbt,wer steril ist wird eingeschläfert (so wie in "Hüter der Erinnerung"),ich tippe aber eher auf Fortpflanzung ohne Interaktion,im Reagenzglas (so wie bei Brave New World)

In der Schule lernt man nur noch wie man die Maschinen und die Touchscreens bedient...nicht mehr Lesen und Schreiben.


ich meine seht euch doch nur mal um,wir sind auf dem besten Wege dahin: als ich Kind war, Mitte der 80er bis Mitte der 90er, da gabs kein Handy, keine elektronische Nabelschnur, wenn man nicht daheim war,war man halt nicht zu erreichen,klar kann man sein Handy/Smartphone auch ausmachen,aber wer tut das schon ?
es gibt ja sogar Privatmenschen die ihren Rechner nicht mehr ausmachen..Strom und Kosten sind ja egal..

wenn man heute seinen Papierterminkalender zückt muss man sich bald schämen und wer kein Smartphone hat mit 5 Milliarden Apps, die einem die Zeit rauben, ist man oldschool..

man liest keine Bücher mehr,man wirft den Kindle an und wenn man das über hat, surft man halt im Netz mit dem Tablet PC und twittert und schreibt bei Facebook das einem grad ein Fürzchen quer hängt..

die größten Sorgen sinds ja heute u.a. das man Termine von Smartphone zum Rechner nicht synchronisieren kann...
das ist aber auch übel..!

ich bin gerne oldschool,ich benutze Notizzettel aus Papier und einen Terminkalender, ebenfalls aus Papier, und schreibe mit Tinte, ich bin gerne nicht erreichbar und ziehe auch manchmal vom Festnetztelefon den Stecker raus. Ich liebe Bücher deren Seiten rascheln und bei denen ich mit dem Finger über die Buchstaben gleiten kann ,ja ich mag sogar die Eselsohren.
ich habe kein Smartphone und besitze nicht ein einziges Produkt von Apple. Und wisst ihr was: das bleibt auch so !

Ich lasse mich nicht durch ständige Erreichbarkeit am Handy, sorry Smartphone, versklaven und verknechten, ich denke viele Menschen sind ohne Handy,Notebook,Tablet-PC und Ipod gar nichtt mehr lebensfähig,einige haben ja noch zusätzlich nen Palm..

Vielleicht liegt hier der Hase begraben,dass ich keinen Freund habe ,weil ich altbacken und  ergo in euren Augen dröig bin, aber wenn man all die technischen Raffinessen braucht um geliebt zu werden: hey ich bin sicher, es gibt jemand da draußen der so denkt wie ich,ansonsten bleibt noch das Kloster oder die Amish !

1 Kommentar:

  1. vor einiger Zeit auf Wikipedia über Paul Auster gelesen:

    "Paul Auster schreibt erste Gedanken zu späteren Büchern handschriftlich mit Federhalter oder Bleistift in kleine Notizbücher. Diese Notizen tippt er später auf einer Olympia-Schreibmaschine ab, die Anfang der 1960er Jahre gebaut wurde. Computern widersetzt sich der Autor."

    das finde ich sehr passend zu meinem Post,außerdem zeigt es, wie sehr der Genius mir ähnelt !

    AntwortenLöschen