Samstag, 28. Juni 2014

aha. wir sind alle viel zu fett.

(Achtung, vorab eine Warnung, es folgt nun ein bitterböser und z.T. auch ironischer Beitrag, wer dies nicht verträgt, sollte bitte nicht weiter lesen)

Ich bin fett. Du bist fett. Wir sind alle viel zu fett und sollten uns was schämen !

so sollte es wohl sein, wenn es nach dem Modelabel Abercrombie & Fitch gehen würde. Besagter Konzern hat nämlich jetzt die Größe 000 (Triple Zero) eingeführt, was einer deutschen Konfektionsgröße 28 entsprechen würde, wenn es sie denn gäbe.
kürzlich erst gab es schon einmal große Kritik an Abercrombie & Fitch, dessen Firmengründer Frauen die eine größere Größe als 38 benötigen für Abschaum hält und frei heraus sagte, dass er sich vor diesen Personen ekele.

ich beschliesse somit, dass der Firmengründer perfekt für die (geistige) Kopulation mit Karl Lagerfeld geeignet ist...

irgendwie fehlen mir die Worte, aber lest bitte selbst den Artikel der Huffington Post !

"für Ärzte wären sie in den meisten Fällen wohl ein Grund zur Sorge"...aber eben nicht für alle, wie mir der zwangsweise Besuch einer gynäkologischen Spezialpraxis letzte Woche zeigte:

Ich hatte am Montag vergangener Woche beim abtasten meiner Brust einen ziemlich harten Knoten erfühlt. am Tag darauf saß ich bei meiner Frauenärztin, ich hatte eigentlich erwartet, eine Brustdrüsenentzündung diagnostiziert zu bekommen, da ich inzwischen auch Schmerzen hatte, die Frauenärztin meinte aber, es sei auf keinen Fall eine Entzündung, fühle sich aber auch nicht wirklich wie eine Zyste an (hatte zuvor schon eine auf derselben Seite gehabt, die aber nur durch Zufall entdeckt worden war), ich wurde sofort weiter überwiesen an einen Spezialisten, der ein besonderes Ultraschallgerät besitzt, ich kannte den Arzt dort schon durch eine Lymphknotenvergrösserung die ich im Jahre 2012 hatte in deren Zusammenhang auch die vorige Zyste entdeckt worden war. auch diesmal handelte es sich glücklicherweise nur wieder um so etwas harmloses wie eine Zyste allerdings musste sie aufgrund ihres Füllungsgrades punktiert werden.
der Arzt hatte mir bereits schon einmal gesagt, dass mein BMI dramatisch erhöht sei und das ich mich damit nicht wundern müsse einen Herzschlag zu bekommen bei Anstrengung (er lag damals bei 27,6). als ich diesmal nachfragte, ob man denn etwas tun könnte, um weitere Zysten zu verhindern erhielt ich folgende Antwort:
"also genaugenommen haben Sie ja immer noch Adipositas und müssten ganz ganz dringend abnehmen, das habe ich Ihnen ja immer schon gesagt, Sie dürften maximal 39-40 kg wiegen, dann erledigt sich das mit den Zysten ganz von selbst, denn dann haben Sie keine Brüste mehr, die haben Sie nur, weil Sie zu dick sind" und dann hat er schallend gelacht...

(btw: seit dem letzten Termin bei diesem Arzt habe ich 9kg abgenommen der BMI liegt bei 23,4)

jedenfalls würde dieser Arzt der Firmenpolitik von Abercrobie & Fitch vollkommen beipflichten, ich kann ihm aber nur empfehlen selbst mal einen Blick in den Spiegel zu werfen, wenn wir unsmal nur auf Äußerlichkeiten beschränken und ganz von den hässlichen Charakteren absehen !!!

ich jedenfalls hasse diese Einstellung, die Frauen in den Magerwahn und die Magersucht führt und wünsche all denen die einen Anteil daran tragen, dass (junge) Frauen aber auch Männer eine Essstörung und ein gestörtes Verhältnis zu ihrem Körper entwickeln nur die Pest an den Hals !

so und jetzt geh ich ein Stück Butter essen.... ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen