Montag, 24. Juni 2013

DIY Deocreme

Wer wie ich gerne auf aluminiumhaltige Deos verzichten möchte, steht oft vor dem Problem, dass es nur wenige Deos ohne AlCl zu kaufen gibt und diese oftmals entweder nicht effizient gegen Schweißgeruch wirken oder von selbst nicht grade angenehm duften.

Wer nicht eine Deocreme im Internet bestellen mag, kann sie sich schnell und eigentlich auch recht einfach selbst anrühren, Rezepte gibt es zahlreich auf Blogs zu finden !

ich selbst habe es vor einiger Zeit ausprobiert und möchte nun meine Erfahrungen mit euch teilen:

grundsätzlich besteht eine Deocreme aus Zutaten die man relativ einfach kaufen kann, z.T. sogar im Supermarkt.

benutzt habe ich folgendes:
  • Kokosöl, ich habe Palmin benutzt, 3 der abteilbaren Stücke
  •  1 TL Zinkoxid, gibt es in der Apotheke zu kaufen, einige lassen es auch weg, da es z.T. auch im Verdacht steht sich im Körper anzureichern
  • 3 TL Natron 
  •  2 TL Stärke
  • 1 Vitamin E Kapsel zur Hautpflege
zudem wird ein Tiegel zum Abfüllen der fertigen Deocreme benötigt, diese gibt es sehr günstig in jeder Apotheke zu erwerben.
viele geben noch einen Klecks Sheabutter hinein, mir war das für einen Testversuch aber zu teuer...

leider habe ich noch einen TL Olivenöl hinzugegeben, das führt bei meiner Deocreme dazu, dass sie bei Raumtemperatur flüssig wird, Öle die bei Raumtemperatur flüssig sind, sollte man also nicht benutzen !

wers beduftet mag, kann noch etwas von einem Pafümsolid (z.B. von LUSH) miteinschmelzen oder einige Tropfen ätherisches Öl hinzugeben, ich habe meine Deocreme unbeduftet gelassen

Ablauf:
das Kokosöl wird im Wasserbad geschmolzen, z.B. in einem kleineren Kochtopf oder spezieller Rührschüssel, man kann aber auch eine leere und saubere (!) Konservendose benutzen, ich habe ein Becherglas benutzt.
nach und nach werden nun die pulverigen Zutaten hineingegeben und gut eingerührt, dabei muss darauf geachtet werden, dass man v. a. das Zinkoxid nicht einatmet, da dies die Lunge reizen oder sogar  schädigen kann.
wenn alle Zutaten homogen miteinander verrührt sind, kann man die Deocreme in den Tiegel füllen und abkühlen lassen, that's it !

angemerkt sei hier noch, dass die Deocreme bei jedem unterschiedlich wirkt, ich habe schon davon gelesen, dass sie nicht effizient genug ist, ich übernehme also keine Garantie !
außerdem schützt sie lediglich vor Schweißgeruch, nicht aber vor dem Schwitzen selbst !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen